„Liebe für die Seele“ Band 1

Liebe für die Seele 1

Leise mit Bedacht durch die Räume.
Die Schwere, ich fühle sie nicht mehr.
Meine Seele mit Liebe gefüllt.“

Weitere Leseproben und mehr zum Buch gern unter .. http://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de/5.html

„Innehalten, Innenschau, Rückzug“

DSC03607

(Bild/Text: Jana Goeritz)

Wir kennen wohl alle Zeiten, des Schaffens und des Ausruhens.

Sind meine Gefühle mit etwas überfordert und brauche ich mehr Ruhe, ist es Zeit für mich innezuhalten. Es ist die Zeit, in der ich mir meiner eigenen Gefühle wieder oder gar bewusst werden möchte. Manchmal, wenn ich zu oft im Außen unterwegs, und vor allem da, wo ich es nichts selbst verhindern kann, traf ich schon mitunter auf Menschen, deren Gefühle mir nicht gutgetan haben.

Innehalten ist für mich eine Zeit des Ausruhens, des wieder zu mir, zu meinen Gefühlen  finden. Es ist eine Zeit, die ich nutze, um Situationen, auch Wege neu zu überdenken, zu bearbeiten, zu korrigieren. Natürlich braucht es manchmal viel Zeit, aber den ersten Schritt tun, damit beginnt alles.

So kann natürlich auf das Innehalten, die Innenschau folgen, denn innehalten heißt für mich erst einmal nur, das Vorwärtsgehen mit einem bestimmten Gefühl einer Person oder nur einem anderen Gefühl gegenüber, in einer Situation, zu beenden. Die Innenschau wäre für mich dann das Nächste. Sie kann dafür sorgen, ob das Gefühl, das von meiner Seite dafür sorgte, etwas zu beenden, richtig war.  Und finde ich nach einer kleinen Auszeit keine Antwort, braucht es wohl etwas mehr Zeit, dann würde ich von einem Rückzug sprechen. Von einem Rückzug um Nachzudenken, nachzuforschen, zu klären, um Klarheit zu haben im eigenen Gefühl,  um schlussendlich auch zu vertrauen, das ich eine weise Entscheidung treffen werde und ist mein Gefühl für eine Person, ein anderes Gefühl, eine bestimmte Situation beendet, wird aus dem vorübergehenden Rückzug ein bleibender im innen wie im außen.  Und natürlich benutze ich so eine Zeit auch, mich von dieser Arbeit auch zu erholen. Denn wer möchte schon immer nur lernen?

Arbeite ich mit mir, tu ich dies mit unterschiedlichen Möglichkeiten. So gebe ich mir in erster Linie viel Reiki Energie, arbeite mit meinem Gefühl durch das Tarot, meiner Seele, lege mir Karten, benutze auch andere Energiesysteme und meditiere viel. Das alles ist in meiner Seele verankert und ich darf es abrufen, wenn ich mich energetisch positiv auffüllen müsste. Allerdings besteht mein tägliches Tun auch darin, mir fast jeden Tag im Jahr Reiki zu geben, auch meinen Kätzchen und ebenso reinige ich die Wohnung und das Haus ab und an. Das alles hilft mir, mich gut zu fühlen und ich bin dadurch auch, durch große Veränderungen gegangen. Denn Reiki Energie hilft der Seele sich zu entfalten und der Mensch geht danach zu meist andere Wege, zumindest nach den Reiki-Einweihungen. Denn die positive Energie hilft, wenn auch anfänglich etwas schwerere Situationen anstehen, auf lange Sicht gesehen, dass es leichter werden kann. Warum dies so ist, weil der Energielevel sich durch jede Einweihung anhebt und irgendwann ist das Energieniveau angeglichen, doch man muss sich bewusst sein, Reiki ist eine hohe göttliche Energie, und eine Einweihung in diese Energie ist mit Lernen verbunden, jedoch immer ein positiver Lernprozess.

 

http://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de/78.html