Schlagwort-Archive: Zeichen

„Ostermontag“

Ganz klar, dieses Ostern war für mich etwas anders, als die Jahre davor. Zuerst hoffe ich das so viele Menschen wie möglich gesund geblieben sind oder wieder genesen konnten, für alle anderen, wünsche ich gute Besserung.

Mein Ostern begann schon einige Wochen vor dem Osterfest, denn die Wohnungstür ziert ein hölzerner Osterhase mit Ei und Federn, die Fensterbretter sind auch mit Häschen geschmückt und in einer Bodenvase tragen ein paar Zweige, auch kleine bunte Ostereier. Heute kommt es mir so vor, als hätte ich es geahnt, das dieses Ostern anders sein würde, denn noch nie habe ich um Ostern so ein Zirkus gemacht, wie in diesem Jahr.  Ein glänzender rosa Osterhase mit Körbchen und einem Ei, das er, so schaut es zumindest aus, kaum halten kann, gibt mir seit Wochen, Zeichen.  Er steht auf dem Fernsehwagen und meine bessere Hälfte meinte letztens noch, „Es ist ja kein Wunder, das du den immer siehst, er steht ja förmlich in deiner Sichtweite.“  Aber er wurde eines Besseren belehrt, dabei kennt er mich und meine Gefühle seit vielen Jahren. Ich antwortete „Nein, klar ich sehe ihn, genau so wie du, er steht ja am Fernseher, aber er sendet Zeichen. Zu Ostern wird etwas sein.“ Nur was, das wusste ich keinesfalls und fühlte auch keineswegs, um was es sich handeln könnte.

Ich zähle mich zu den Menschen, welche gern schenken und anderen eine Freude machen und ich hatte vor ein paar Wochen, das Gefühl, meiner Nachbarin einmal einen Blumenstrauß zu schenken, weil sie für mich schon zwei oder dreimal Post entgegengenommen hatte, das wollte ich jedoch keineswegs zu Ostern tun, sondern einfach mal so, doch wenn ich früher einmal etwas so verschenkte und Freude daran hatte, fühlte ich jedoch, die anderen konnten das keineswegs einordnen, selbst wenn ich versicherte, dass es einfach mal nur so wäre. Sie fühlten sich dann immer gleich animiert, mir auch etwas zu schenken und das wiederum irritierte mich und ich hörte mit den kleinen Aufmerksamkeiten auf.

Zu Ostersonntag am frühen Morgen war auch für mich etwas im Osterkörbchen und auch mein Schatz durfte sich über einige Kleinigkeiten freuen. Und so fühlte ich auch, meinem Seelengefährten in Österreich eine SMS zu senden, weil ich glaubte er würde sich wohl darüber freuen. Ich hätte mich wohl darüber gefreut von ihm zu hören, doch leider kam kein Wort zurück. Doch als meine bessere Hälfte und ich die Wohnungstür aufschlossen und zum Osterspaziergang aufbrechen wollten, stand eine schön eingepackte Kleinigkeit vor uns auf der Türschwelle und ich freute mich wie ein kleines Kind. Es waren mehrere Dinge enthalten und allesamt selbst gestaltet von unserer Nachbarin. Also läutete ich an ihrer Tür und bedankte mich mit einem leuchtenden Gesicht. Es ist schön, wenn Menschen an andere denken, einfach so und dies in einer netten Art Kund tun und ich habe zu meinem Gefühl zurückgefunden, es ist in Ordnung, wenn ich anderen eine Freude mache und wenn sie dies keineswegs zu schätzen wissen, dann sagt das mehr über diese Menschen aus.  So, und mein rosa Osterhase hatte es wohl gewusst, danke.

Heute nun waren wir am späten Nachmittag an der frischen Luft und ein paar kleine Impressionen aus unserer unmittelbaren Umgebung habe ich vor die Kamera bekommen. Unseren Wasserturm, und in der Ferne sehen wir den „Zahn“ oder auch Uniriesen genannt und auf dem anderen in der Ferne das Völkerschlachtdenkmal.  Da wir ja erst letzten Sommer hier hergezogen waren, gehen wir hier auch ab und an neue Wege. So gesehen bei allem was da draußen so los ist, hatte ich ein schönes Osterfest und hoffe für euch die dies lesen, das auch ihr alle schöne Tage verleben durftet, wenn auch etwas anders, als in den letzten Jahren.

 

„Kleine Impressionen und ich dachte gerade ….“

 

Heute Nachmittag mit meiner besseren Hälfte unterwegs und meine Knipse, wie so oft dabei. Und gerade dachte ich mir beim Ansehen der Fotos, was sich mir da alles so zeigen kann, manchmal ist es wie im „richtigen Leben.“  Da liegt mein Weg gerade vor mir, da sehe ich den Wald vor lauter Bäumen kaum, da begegnen mir schöne Farben und auch so manches Zeichen, da blühe ich auf, selbst wenn die Natur langsam schlafen geht, da liegt etwas groß vor mir und die Sonne zeigt sich von einer ihrer besten Seiten, und ich fühle und zeige meine Farbenpracht her.  So geht ein schöner Tag langsam dem Ende zu, doch ich wünsche euch einen erholsamen, angenehmen und schönen Abend.

http://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de/78.html

 

 

„Die Zeichen des Himmels, der Erde und der Bäume“

 

Kennt ihr sie auch? Die Zeichen des Himmels, der Erde und der Bäume? Vor vielen Jahren zeigte sich mir bei einer Unterhaltung ein Wolkenengel. Erstaunt und erfreut wie ein kleines Mädchen, das eine neue Puppe geschenkt bekam, nahm ich ihn mit meiner Kamera auf.  Ein weiteres Mal gab ich im Freien Reiki. Danach sah ich zum Himmel und sah eine Flammenwolke. Auch diese hielt ich für immer fest, wie so einiges andere.

Ähnlich erging es mir mit den Zeichen der Erde und mit den Zeichen, welche die Haut der Bäume tragen. Es ist etwas, das mit meinem Gefühl kommuniziert. Manchmal fühle ich es als Bestätigung meiner Gefühle, manchmal als Antwort auf eine Frage, welche ich stellte. Oft bin ich durch das Fotografieren dieser Zeichen auch mit anderen Menschen ins Gespräch gekommen. „Was gibt es denn da zu fotografieren?“, fragte man mich schon, wenn ich die Linse auf die Rinde eines Baumes hielt und wenn ich ihnen dann zeigte, was ich in der Rinde des Baumes sah, antworteten sie „Darauf haben wir noch nie geachtet, das werden wir jetzt aber ändern.“ Dabei hatte ich auch nie darauf geachtet, aber mein Gefühl führte mich zu dem Baum und hatte mich sehen lassen.

Was für andere vielleicht nur eine Baumzeichnung war, war für mich eine Antwort,  manchmal auch eine Bestätigung meines bereits gefühlten. Kennt ihr so etwas auch? Zeichen, die euch erreichen und ihr fühlt genau, es ist eure Antwort?

Für mich ist es immer wieder faszinierend, wenn sie mir begegnen. Wenn ihr mögt, Zeit und Lust dazu habt, schaut einfach einmal unter dem unten angegebenen Link, dort habe ich bereits einige Zeichen versammelt.

 

Viel Freude beim Anschauen wünsche ich.

http://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de/24.html